Der richtige Zeitpunkt

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Steuererklärung? Können jetzt noch die Erklärungen für 2011, 2012,… eingereicht werden? Abhängig davon, ob es sich um eine verpflichtende und freiwillige Steuerklräung handelt, variieren die Fristen.

Verpflichtende Steuerklärung

Grundsätzlich gilt die Steuererklärungspflicht für alle, die andere Einnahmen als Arbeitslohn haben, z.B. Mieteinnahmen, Elterngeld, Kapitalerträge, Renten, und/oder in anderen Steuerklassen als 1 oder 4 (beide Ehegatten) sind. Diese müssen eine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt einreichen. Wichtig ist es vor allem, die Abgabefrist zu beachten, welche bis zum 31. Mai des nächsten Jahres einzuhalten ist. Das bedeutet, dass aktuell die Einkommensteuer 2014 bearbeitet werden kann. Sollte die Einkommensteuererklärung von einem Lohnsteuerhilfeverein, z.B. der Vereinigten Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH e.V.) oder einem Steuerberater erstellt werden, verlängert sich die Frist bis zum 31. Dezember des Folgejahres. In diesem Fall wäre die Erstellung der Einkommenssteuererklärung 2014 bis zum 31.12.2015 möglich. In Ausnahmefällen kann eine schriftliche Fristverlängerung beantragt werden.

Freiwillige Steuerklärung

Dem gegenüber steht die freiwillige Steuerklärung, zum Beispiel für Ehepaare mit der Steuerklassenkombination 3/5, Ledige mit der Steuerklasse 2 (Alleinerziehende) oder Studenten – und zwar über die Erstausbildung hinaus. Die freiwilligen Steuerklärungen können unter Einhaltung einer Frist von vier Jahren eingereicht werden. So können zum jetzigen Zeitpunkt noch Einkommensteuererklärungen aus den Jahren 2011, 2012, 2013 und 2014 beim Finanzamt eingereicht werden.